FORT- UND WEITERBILDUNG

Tagungsorte

Da die Weiterbildung in der Ärztlichen Akademie überregional organisiert ist, konzentrieren sich die Veranstaltungen auf zwei Fort- und Weiterbildungswochen im Jahr, die im Frühjahr in Benediktbeuern (Oberbayern) und im Sommer in Brixen (Südtirol) stattfinden.

Gemeinsame Ausflüge zu kulturellen, kulinarischen und geographischen Besonderheiten der Umgebung am Mittwochnachmittag machen den ganz besonderen Reiz der Fort- und Weiterbildungswochen der Akademie an den beiden Tagungsorten aus.

Alle Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen erfolgen in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) und mit der Bayerischen Landeskammer der Psychologischen Psychotherapeuten und der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (PTK Bayern). Mit der Teilnahme können Fortbildungspunkte für den Erwerb des jeweiligen Fortbildungszertifikates erworben werden.

  • Benediktbeuern

    Der staatlich anerkannte Erholungsort Benediktbeuern liegt am Fuße der Benediktenwand (1.801 m) und hat ca. 3.500 Einwohner. Er liegt 60 km südlich von München im südlichen Teil des Landkreises Bad Tölz – Wolfratshausen. Der Ort besticht durch seine attraktive Lage zwischen Benediktenwand und Loisach-Kochelsee-Moor. Noch heute gilt Benediktbeuern als geistiger und kultureller Mittelpunkt im Tölzer Land. 

    Das über 1.250-jährige ehemalige Benediktinerkloster Benediktbeuern liegt mitten im bayerischen Voralpenland und verbindet in besonderer Weise Tradition und Fortschritt, geistliches Leben und Gebet sowie Kultur und Natur. Seit 1930 wirken hier die Salesianer Don Boscos, eine katholische Ordensgemeinschaft, die sich weltweit im Sinne ihres Gründers Johannes Bosco (1815-1888) für junge Menschen einsetzt. Es ist heute ein geistliches Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft, das zahlreiche Einrichtungen der theoretischen und praktischen Arbeit mit jungen Menschen unter einem Dach vereint - ein einzigartiges Ensemble aus Jugend- und Bildungseinrichtungen. Die barocke Anlage zieht jährlich viele Kunst- und Kulturinteressierte aus nah und fern an. Im Bereich des Klosters bieten sich zahlreiche Besichtigungen und Führungen an. Ebenso naturkundliche Führungen des Zentrums für Umwelt und Kultur, Heilkräuterführungen, die Entdeckung des Meditationsgartens oder vielfältige Naturerlebnisse in den verschiedenen Erlebnisbiotopen.

    Die Atmosphäre der großzügigen historischen Gebäude, die zu eindrucksvollen Tagungsräumen umgestaltet wurden, ermöglicht in der Abgeschiedenheit von großstädtischer Hektik einen intensiven Lernprozess. Besonders am Mittwochnachmittag gibt es daher die Gelegenheit, nach einer Fülle von Seminaren in einer herrlichen Landschaft die besonderen Schätze an Kunst und Kultur zu entdecken: Das Tölzer Land mit Murnau und Kochel am See, der Starnberger See mit dem Buchheim Museum und die Gegend um Garmisch-Partenkirchen können als Museumslandschaft bezeichnet werden.

    Die Stiftungsfhochschule ist ebenso in der ehemaligen Klosteranlage angesiedelt, in der auch das Zentrum für Umwelt und Kultur (ZUK) beheimatet ist. In den großzügigen historischen Gebäuden, die zu eindrucksvollen Tagungsräumen umgestaltet wurden, findet sich eine Atmosphäre, die in der Abgeschiedenheit von großstädtischer Hektik einen intensiven Lernprozess ermöglicht. In den Pausen sorgen für das leibliche Wohl auf dem großzügigen Gelände eine Gastwirtschaft und verschiedene Cafes.

    Heute ist die Stiftungshochschule in Benediktbeuern Gastgeber der Weiterbildungswoche.

    Kloster Benediktbeuern
    Don-Bosco-Straße 1
    83671 Benediktbeuern

    Zimmer im Kloster können direkt unter www.kloster-benediktbeuern.de, Hotels und Pensionen beim Tourismusverein gebucht werden:

    Gästeinformation Benediktbeuern
    Prälatenstr. 3
    D-83671 Benediktbeuern

    Telefon +49 (0) 8857 248
    Telefax +49 (0) 8857 94 70

    tourismus@benediktbeuern.de
    www.benediktbeuern.de

  • Brixen (Südtirol)

    Schon die erste Weiterbildungswoche der Akademie fand 1977 in Brixen statt.

    Umgeben von den Dolomiten ist Brixen eine Stadt und Gemeinde im Südtiroler Eisacktal in Italien. Sie ist eine der ältesten Städte der Region Tirol, der Hauptort des Eisacktales und mit 22.011 Einwohnern die drittgrößte Stadt Südtirols. Kunst, Kultur und Geistesgeschichte haben in Brixen einen wichtigen Platz. Die über 1000 Jahre alte Südtiroler Stadt war Reisestation der Kaiser und prunkvolle Bischofsstadt. Heute bietet sie mit ihrem mediterranen Flair einen spannenden Bogen zwischen Lebenslust und Besinnung. Der einzigartige Domplatz in den Alpen und die denkmalgeschützte, großflächige mittelalterliche Altstadt laden zum Entdecken und Verweilen ein.

    In Brixen ist seit vielen Jahren die Kard. Nikolaus Cusanus-Akademie unser Gastgeber. Sie liegt im Zentrum von Brixen direkt am Fluß Eisack und ist eine kirchliche Weiterbildungseinrichtung, die unterschiedlichsten Organisationen Raum für Veranstaltungen bietet. Die Kard. Nikolaus Cusanus Akademie wurde in den Jahren 1961/62 erbaut und 2019 vollständig renoviert und erweitert. Sie bietet neben unterschiedlich großen Tagungsräumen mit moderner Technik auch Zimmer für die Unterbringung der Teilnehmer an. Hier trägt die gastfreundliche Atmosphäre ganz besonders zum Gelingen der Weiterbildungsveranstaltungen bei.

    Kard. Nikolaus Cusanus Akademie
    Seminarplatz 2
    I-39042 Brixen
    Südtirol (BZ)
    Telefon +39 (0) 472 83 22 04
    Telefax +39 (0) 472 83 75 54

    Zimmer in der Cusanus Akademie können direkt gebucht werden. Hotels und Pensionen können über das Tourismusbüro der Stadt Brixen gebucht werden.

    Brixen Tourismus Genossenschaft
    Regensburger Allee 9
    I-39042 Brixen BZ

    Telefon +39 (0) 472 27 52 52
    Telefax +39 (0) 472 27 52 99
    info@brixen.org
    www.brixen.org

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Flügel

Telefon: +49 (0) 89 820 53 03
Telefax: +49 (0) 89 88 20 89

Kontakt

Suche

Spiegelstraße 5 · D-81241 München
Telefon +49 (0) 89 820 53 03 · Telefax +49 (0) 89 88 20 89
institut@aerztliche-akademie.de

d