Veranstaltungen und Programme in chronologischer Reihenfolge

09. Februar 2018

»liebesrap«. Ein doku-fiktionales Hörspiel über Jugendliche in sozialen Brennpunkten

Ich dachte mir, dieser Schmerz soll einfach nur weggehen.
„liebesrap“.  Ein doku-fiktionales Hörspiel über Jugendliche in sozialen Brennpunkten zwischen Poesie und Albtraum, Liebe und Gewalt.

Auf der Grundlage von Langzeit-Interviews mit einem deutsch-türkischen Pärchen aus Berlin-Neukölln entstand das Hörstück „liebesrap“ (Hörspiel des Monats, Deutsche Akademie der Darstellenden Künste/1. Preis beim Prix Maruli). Die Süddeutsche Zeitung schreibt darüber: „Teenagerliebe ohne Zukunft: Ein multikulturelles Hörspiel: Einige Kumpels von Yusuf machen harten Rap. Früher sei das auch mal sein Ding gewesen, sagt er großspurig. Dabei ist Yusuf erst 15, wie Vanessa, seine Freundin. Auch die Zukunft liegt scheinbar klar vor ihnen: ‚Wir haben darüber geredet, dass wir heiraten. Weil ich hatte ja Gefühle für sie.‘ Die beiden sind maßlos, deshalb ist ihre Geschichte so umwerfend. Und deshalb gerät das Ende der Beziehung so verheerend. Yusuf schlägt Vanessa - weil er keinen anderen Weg weiß, ihr seine Treue begreiflich zu machen. Monatelang hat Gesine Schmidt die zwei Teenager durch Berlin-Neukölln begleitet und aus ihren Erzählungen das Hörspiel komponiert. Auch wenn Vanessa und Yusuf hier zu Figuren werden (gespielt von Katrin Wichmann und Johannes Schäfer), erzählt „liebesrap“ in beider eigenen Worten ihre Geschichte, zu der Alkohol, Drogen und eine Schwangerschaft gehören. Und eine große Romanze. Gesine Schmidt hat sie Vanessa und Yusuf abgelauscht. Man sollte Menschen wie ihnen öfter zuhören.“
Das Hörspiel bildet die Grundlage, um die innere Perspektive von Jugendlichen aus den sogenannten sozialen Brennpunkten sichtbar werden zu lassen. Welche Unsicherheiten und Konflikte resultieren aus einem Anerkennungsvakuum? Welche Rolle spielen die Familie, die Peergroup, die Schule und die Ämter dabei? An welchem Punkt wird die Religion zur identitätsstiftenden Kraft? Wie entstehen Aggression und selbstzerstörerische Tendenzen? Ich denk so schlechte Sachen und sag noch nicht mal alle. Und das ist in meinem Kopf. Ich lass einfach alles immer nur drinnen. Deswegen kommt, dass ich mir immer weh tue oder so.

Referent/in/en:

  • Gesine Schmidt

 

 

40 Jahre Ärztliche Akademie

Benediktbeuern
Lehrgangswoche 2019-1

Symposion
15.-17.02.2019

Zusatzbezeichnung Psychotherapie
Lehrgang
10.02.-17.02.2019

Qualifikation in tiefen-
psychologisch fundierter
Kinder- u. Jugendlichen-
psychotherapie
(NQ/WQ)
11.-17.2.2019

Eltern-Kleinkind-Psychotherapie (EKP)
Start neuer Kurs
13.-16.2.2020

Fortbildung tiefenpsychologisch
fundierte Gruppentherapie
für Kinder und Jugendliche

Start neuer Kurs
13.-16.2.2020

Traumatherapie
Start neuer Kurs
14.-17.2.2019

Psychopharmakotherapie
14.-17.2.2019

Psychosomatische
Grundversorgung
14.-17.2.2019

Psychosomatische
Grundversorgung
Balintgruppe
17.02.2019

Teamentwicklung
und Fallsupervision
14.-17.2.2019