Brixen

Das Symposion mit dem Titel „Digitalisierung – Aufwachsen in der Moderne" wird auf Juli 2021 verschoben (2.-4.07.2021).

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die aktuelle Zeit ist geeignet, uns auf Änderungen von Vertrautem einzustellen und neue Entwicklungen anzunehmen. Dazu gehören nicht nur Themen in der Familie, die Gestaltung unseres Sozialraums und berufliche Abläufe, sondern auch die berufliche Fort- und Weiterbildung.

Aus heutiger Sicht kann unsere Fort- und Weiterbildungswoche im Juli 2020 leider nicht wie gewohnt in Brixen stattfinden. Damit Ihre Fort- bzw. Weiterbildung nicht allzu sehr in Verzug gerät, bieten wir Kurse und Seminare in Form von videogestützten und Präsenzveranstaltungen im Juli und September 2020 an.

Das Symposion mit dem Titel „Digitalisierung – Aufwachsen in der Moderne" wird im Juli 2021 an vertrautem Ort in Brixen stattfinden (2.-4.07.2021).

Unser nächstes Symposion findet aller Voraussicht nach wie geplant in Benediktbeuern statt und beschäftigt sich mit dem Thema „Umgang mit Krisen in der Kindertherapie" (26.-28.02.2021).

Auch bei den Lehrgängen gibt es Änderungen.

So wollen wir den Lehrgang 26 auf Benediktbeuern 2021 verschieben, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen gewohnten Abschluss Ihres letzten Kurses zu ermöglichen; der Kurs findet dann vom Sonntag, 21., bis Mittwoch, 24.02.2021 in Benediktbeuern statt. Zusätzlich bieten wir die dadurch fehlenden Seminareinheiten (ca. 8 Stunden) als Videoseminar an, das wir vom 3.-4. Juli 2020 organisieren. Damit können Sie dann in Benediktbeuern ab Donnerstag, den 25.02.2021, in eine Fortbildung Ihrer Wahl einsteigen.
Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Lehrgänge 27 und 28 bieten wir zwei verkürzte Veranstaltungen an, die insgesamt die Stunden einer Weiterbildungswoche umfassen, aber auf zwei Wochenenden aufgeteilt sind.

1) Videobasierte Veranstaltung vom Donnerstag, 2., bis zum Sonntag, 5. Juli 2020 (Teil 1). Die videobasierten Seminare werden von der BLÄK anerkannt.
2) Präsenzveranstaltung in Benediktbeuern vom Donnerstag, 24., bis zum Sonntag, 27. September 2020 (Teil 2).

Die Psychosomatische Grundversorgung Kurs 2 (Gruppen A und B) möchten wir in diesem Jahr durchführen. Dazu haben wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Umfrage mit unterschiedlichen Modellen zugesandt.

Alle weiteren laufenden Fortbildungen führen wir in Benediktbeuern 2021 weiter. Um bis dahin im Kontakt zu bleiben, könnten wir – ergänzend zu Ihrer regulären Fortbildung – videogestützte Seminare im Juli 2020 anbieten. Wir erwägen, jeweils eine Seminareinheit á 4 Stunden am Freitagnachmittag, 3. Juli, und eine am Samstagnachmittag, 4. Juli 2020, zu organisieren.

Alle Mitglieder sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Fort- und Weiterbildungen laden wir am 16. Mai 2020 zu einem Pilotprojekt ein, nämlich eine Video-Vorlesung von Chezzi Cohen, Tel Aviv.

Thema: Der ewige Wunsch nach Verschmelzung
Uhrzeit: 19 Uhr (Vortrag 50 Minuten, anschließend 30 Minuten Diskussion)
Kosten: 15 Euro

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihre Rückmeldungen! Bitte melden Sie sich bei Frau Flügel in der Geschäftsstelle an.

Herzliche Grüße aus München

Der Vorstand der Ärztlichen Akademie
Manfred Endres, Christian Rexroth, Petra Sobanski, Sven Lienert und Michael-Andor Marton

 


Ihre Ansprechpartnerin

Renate Flügel

Telefon: +49 (0) 89 820 53 03
Telefax: +49 (0) 89 88 20 89

Kontakt

Suche

Spiegelstraße 5 · D-81241 München
Telefon +49 (0) 89 820 53 03 · Telefax +49 (0) 89 88 20 89
institut@aerztliche-akademie.de

d