Veranstaltungen und Programme in chronologischer Reihenfolge

Zusatzbezeichung Psychotherapie Kurs 3 und 4

Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Schwerpunkt Psychopathologie

Im zweiten Weiterbildungsjahr werden Krankheitsbilder, ihre Diagnostik und Psychodynamik vom Säuglings- bis zum jungen Erwachsenenalter behandelt. Hierzu zählen u.a. Störungen des Bindungsverhaltens, neurotische Entwicklungsstörungen und psychosomatische Erkrankungen, Psychosen, Störungen der sexuellen Entwicklung, Belastungsreaktionen aufgrund chronischer Erkrankungen oder psychosozialer Belastungen, Traumatisierungen durch Deprivation, Misshandlung oder Verlusterfahrungen.
Ausführlich wird das Antragsverfahren zur Erstellung der Gutachten für die genehmigungspflichtige ambulante Psychotherapie besprochen.

Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Weitere psychotherapeutische Verfahren

Kenntnisse in weiteren psychotherapeutischen Verfahren dienen der zusätzlichen Selbsterfahrung. Elemente dieser Verfahren können in die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen einfließen. Im Rahmen der Weiterbildung an der Ärztlichen Akademie werden die Gestalttherapie und die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) vermittelt.

Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Psychotherapeutische Behandlung unter Supervision

Im zweiten Weiterbildungsjahr zum Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie kann mit Behandlungen unter Supervision begonnen werden. Für den Abschluss der Weiterbildung an der Ärztlichen Akademie für Psychotherapie sind mindestens 3 Behandlungen mit insgesamt 120 Behandlungsstunden unter Supervision nachzuweisen. Nach jeder vierten Behandlungsstunde muss eine Supervisionsstunde stattfinden. Die Hälfte der Supervisionsstunden kann in Gruppensupervision erfolgen. Die Supervision der Behandlungsfälle muss bei mindestens zwei unterschiedlichen Supervisoren erfolgen, die von der Landesärztekammer anerkannt sind.
Die Behandlungen unter Supervision können unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Kostenerstattung oder der Kooperation mit der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse (MAP) vergütet werden.

Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Psychiatrische Erfahrung

Für den Erwerb der Zusatzbezeichnung Psychotherapie wird von einigen Landesärztekammern eine psychiatrische Erfahrung gefordert, die als Tätigkeit an einer psychiatrischen Klinik oder über die Teilnahme an psychiatrischen Fallseminaren mit anschließender Psychiatrieprüfung nachgewiesen werden können. Einzelheiten sind bei der zuständigen Landesärztekammer zu erfragen.

Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Inhalte der Kurse 1 und 2 im 1. Jahr
Zusatzbezeichnung Psychotherapie: Inhalte der Kurse 5 und 6 im 3. Jahr

 

 

Benediktbeuern Lehrgangswoche 2018-1

Kursübersicht

40 Jahre Ärztliche Akademie

Symposion in Benediktbeuern

9.2.-11.2.2018

Zusatzbezeichnung Psychotherapie
Start neuer Lehrgang in Benediktbeuern
4.-11.2.2018

Qualifikation in tiefen-
psychologisch fundierter
Kinder- u. Jugendlichen-
psychotherapie
(NQ/WQ)
Start neuer Kurs
5.-11.2.2018

Eltern-Kleinkind-Psychotherapie
(EKP) Start neuer Kurs
4.-7.7.2019

Eltern-Kleinkind-Psychotherapie
Supervision
7.2.2018

Fortbildung tiefenpsychologisch
fundierte Gruppentherapie
für Kinder und Jugendliche

Start neuer Kurs
8.-11.2.2018

Traumatherapie (Trauma-Th.)
Start neuer Kurs
14.-17.2.2019

wir2-Bindungstraining
Start neuer Kurs

Psychosomatische
Grundversorgung
8.-11.2.2018

Psychosomatische
Grundversorgung
Balintgruppe
11.2.2018

Teamentwicklung
und Fallsupervision
8.-11.2.2018