Veranstaltungen und Programme in chronologischer Reihenfolge

Fortbildung tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie für Kinder und Jugendliche

Die Ärztliche Akademie bietet eine Fortbildung in analytischer und tiefen-psychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie für Kinder und Jugendliche an, die den Vorgaben der kassenärztlichen Vereinigungen zur Abrechnungsgenehmigung von Gruppenpsychotherapien entsprechen. Nach Abschluss der Fortbildung kann die Genehmigung zur Abrechnung tiefenpsychologisch fundierter Therapie bei der Kassenärztlichen Vereinigung beantragt und tiefenpsychologisch fundierte Gruppentherapien durchgeführt werden.


An wen richtet sich die Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie?

Die Fortbildung richtet sich an Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten und Ärzte mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie.

 
Umfang und Dauer der Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie

Die Fortbildung umfasst für den im Juli 2016 in Brixen beginnenden Kurs insgesamt 48 Stunden, die in drei Fortbildungseinheiten, mit jeweils 16 Stunden Theorie vermittelt wird. Die Theorieseminare finden zeitlich im Rahmen der Fortbildungen der Ärztlichen Akademie, jeweils in Brixen und Benediktbeuern statt.

Ab Februar 2018 (Start in Benediktbeuern) umfasst die Fortbildung 64 Stunden und geht über 4, statt der bisherigen 3 Blöcke.


Theoretische Inhalte der Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie

In den Seminaren werden die zentralen theoretischen Grundlagen zur Gruppentherapie bei Kindern und Jugendlichen, methodisch aufbauend auf den Erkenntnissen der Psychoanalyse, v.a. des gruppentherapeutischen Konzepts von S.H. Foulkes, vermittelt. Dieses Konzept wurde vom Arbeitskreis zur Förderung der Kinder- und Jugendlichen-Gruppenanalyse für die Anwendung in Kinder- und Jugendlichen-Gruppen weiterentwickelt.

Durch das intensive Einbeziehen eigener Gruppenerfahrungen in die Theorie-vermittlung und die Reflexion des Prozesses in der Weiterbildungsgruppe, soll den Weiterbildungsteilnehmern ermöglicht werden, Gruppenprozesse, die auch später in den Behandlungen erlebt werden, an sich selbst zu erfahren. Damit wird lebendiges Lernen in der Gruppe und durch die Gruppe ermöglicht. Aus diesem Grunde ist es dringend geboten, dass über die drei Weiterbildungsblöcke hinweg die Gruppe als geschlossene Gruppe arbeiten kann. Damit ist es unabdingbar, dass eine gesicherte und regelmäßige Teilnahme an allen Seminaren erfolgt.


Das Curriculum der Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie umfasst folgende theoretische Themenschwerpunkte

  • Einführung in die Gruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen

  • Historische Entwicklung der Kinder- und Jugendlichen-Gruppentherapie: Vorführung und Diskussion von Filmen aus dem Kinderheim der Emmi Pikler in Budapest,  des amerikanischen Gruppenpsychotherapeuten Samuel R. Slavson aus dem Child Guidance Hospital in New York und Filmausschnitte aus der Kinder- und Jugendlichen-Gruppenarbeit der Weiterbildungsleiter. Besonderes Gewicht hat dabei die Diskussion der Haltung der Gruppenleitung.

  • Das Konzept der Gruppenanalyse von Siegmund H. Foulkes, Matrix und Ebenenmodell

  • Zusammenstellung und Vorbereitung der Gruppen

  • Rolle, Haltung und Funktion der Gruppenleitung

  • Setting und Rahmen

  • Wirkfaktoren und Widerstandsphänomene

  • Indikation zur Gruppentherapie

  • Begleitende Elternarbeit


Voraussetzung für die Anerkennung

Für die Anerkennung durch die Kassenärztlichen Vereinigungen ist es notwendig, dass eine eigene tiefenpsychologisch fundierte oder analytische Gruppen-Selbsterfahrung von mindestens 80 Stunden nachgewiesen wird. Außerdem sind mindestens 60 Doppelstunden kontinuierliche Gruppenbehandlung - auch in mehreren Gruppen - unter Einzel- oder Gruppensupervision von mindesten 40 Supervisionssitzungen zu erbringen. Einige Supervisionssitzungen werden auch im Rahmen der Weiterbildungstage in Brixen und Benediktbeuern angeboten.


Leitung der Fortbildung der Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie

Dr. med. Matthias Wenck
Psychoanalytiker für Kinder, Jugendliche und Erwachsene


Termine und Ort der Fortbildung der Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter Gruppenpsychotherapie

Ein neuer Kurs beginnt jeweils am Donnerstag vor dem Symposion in Benedikt-beuern oder Brixen. Das genaue Datum entnehmen Sie bitte der Übersicht in der rechten Spalte der Homepage.


Anmeldung und Organisation

Ärztliche Akademie für Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen e.V.
Spiegelstr. 5, 81241 München
Tel 0049 (0)89 - 820 53 03
Fax 0049 (0)89 - 88 20 89
institut@aerztliche-akademie.de
zur Anmeldung


Kosten pro Kurseinheit
410,-- € für Mitglieder der Ärztlichen Akademie
460,-- € für Nichtmitglieder

Kontoverbindung:
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Kto. 391 6588
BLZ 300 606 01
IBAN DE67 3006 0601 0003 9165 88
BIC DAAEDEDD

Weitere Fort- und Weiterbildungveranstaltungen der Ärztlichen Akademie für Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen im Überblick:

 

Benediktbeuern Lehrgangswoche 2018-1

Kursübersicht

40 Jahre Ärztliche Akademie

Symposion in Benediktbeuern

9.2.-11.2.2018

Zusatzbezeichnung Psychotherapie
Start neuer Lehrgang in Benediktbeuern
4.-11.2.2018

Qualifikation in tiefen-
psychologisch fundierter
Kinder- u. Jugendlichen-
psychotherapie
(NQ/WQ)
Start neuer Kurs
5.-11.2.2018

Eltern-Kleinkind-Psychotherapie
(EKP) Start neuer Kurs
4.-7.7.2019

Eltern-Kleinkind-Psychotherapie
Supervision
7.2.2018

Fortbildung tiefenpsychologisch
fundierte Gruppentherapie
für Kinder und Jugendliche

Start neuer Kurs
8.-11.2.2018

Traumatherapie (Trauma-Th.)
Start neuer Kurs
14.-17.2.2019

wir2-Bindungstraining
Start neuer Kurs

Psychosomatische
Grundversorgung
8.-11.2.2018

Psychosomatische
Grundversorgung
Balintgruppe
11.2.2018

Teamentwicklung
und Fallsupervision
8.-11.2.2018